Beschrieb

Arbeitsfrieden

Gesamtkunstwerk von Werner Hofstetter (1959), Posieux

Als Basis dienen Elemente des Parkettbodens der ehemaligen Industrie- und Fabrikationshalle Sulzer in Winterthur sowie der geschichtliche Kontext bei der
Entstehung der Dialogbereitschaft zwischen Industrie und Gewerkschaften in den 1930er Jahren.
Das Werk wird vom 17. – 26. November 2017 das erste Mal in der Öffentlichkeit zu sehen sein. Der Ausstellungsort ist die Galerie „Espace 25“ in Freiburg.
Danach ist eine Wanderausstellung an verschiedenen Standorten in der Schweiz geplant, beispielsweise bei Unternehmen, Gewerkschaften, Arbeitgeberorganisationen, Museen und weiteren interessierten Kreisen.

Mehrteilige Installation

Metallinstallation

Das Kernstück des Werkes besteht aus 5 massgefertigten Metallrahmen aus feuerverzinktem Stahl. Das Aussenmass jedes Rahmens beträgt 200 × 200 cm.
Jeder Gitterrost besteht aus 9 Elementen, welche wiederum in 9 kleinere Gittereinheiten aufgeteilt sind. Die Struktur ist konsequent quadratisch gehalten. Die einzelnen Gitterelemente sind mit Plexiglasplatten hinterlegt, die jeweils mit 9 handgefertigten Druckreproduktionen der Parkettelemente bespielt sind. Jeder Metallrahmen umfasst also 81 Drucken aus Chinapapier. Die gesamte Installation besteht demzufolge aus 405 Drucken. Die verwendeten Farben sind Blau, Rot, Grün und Schwarz. Für die Installation werden ein-, zwei-, drei- und vierfarbige Drucke verwendet. Die Reproduktionen wurden in Zusammenarbeit mit der Stiftung FARA (Institution für Menschen mit geistiger Behinderung) in Freiburg realisiert. Jede Reproduktion ist ein Unikat. Somit sind der Komposition der einzelnen Elemente gestalterisch keine Grenzen gesetzt. Die einzelnen Metallrahmen sind untereinander nicht verbunden. So kann der jeweils zur Verfügung stehende Raum individuell gestaltet und optimal genutzt werden.

Symbolik der Installation

Die Metallrahmen stehen für den Industriestandort als Ganzes, für Beständigkeit, Solidität, Beharrlichkeit und Qualität.
Verlässlichkeit und Konsequenz werden durch die quadratischen Strukturen symbolisiert.
Die Plexiglasplatten wiederum interpretieren Transparenz und Vertrauen. Den Papierreproduktionen kommt eine zentrale Bedeutung zu. Sie versinnbildlichen, zusammen mit ihrer Farbgebung, Verträge, Komplexität, Vernetzung, Sicherheit, Vielfältigkeit, Innovation, Flexibilität und Zeitgeist.

Parkettelemente

Exposition von unbearbeiteten und bearbeiteten originalen Parkettelementen.

Leinwände

6 Leinwände bedruckt mit vergrösserten Reproduktionen in schwarz.

Statements

Aussagen von verschiedenen Persönlichkeiten zum Thema Arbeitsfrieden.